T1 ELA Flughafen München

Aufgrund des fortgeschrittenen Alters der Beschallungsanlage im Terminal 1 und der schwierigen Ersatzteilbeschaffung ist die gesamte ELA inklusive der Systemtechnik, der Lautsprecher und der bestehenden Verkabelung auszutauschen.

Auftraggeber:
Flughafen München GmbH

Ausführungszeitraum:
2019 – 2022

Baukostenanteil theapro:
(netto)

9,6 Mio. EUR

Projektleitung theapro:
Ralph Preller, Michael Pfab

Fertigstellung:
2022

Leistungen theapro:
Ton- und Medientechnik

Die besondere Herausforderung des Projektes ist, dass alle Arbeiten bei laufendem Betrieb der Bestandsanlage erfolgen müssen. Eine örtlich begrenzte Betriebsunterbrechung des EANWS ist generell nur nach Absprache in den Nachtstunden ca. zwischen 22:00 und 05:00 Uhr morgens möglich.

Das Projekt umfasst mehr als 16.000 Lautsprecher, 24 vernetzte ELA Zentralen und 200 km Kabel.