Deutsche Bundesbank München Tagungssaal

Dank der raumakustischen Sanierung und der technischen Ausbesserung der Medien- und Konferenztechnik sowie der Referenten- und Podiumsbeleuchtung, kann der Tagungssaal nun wieder im vollen Umfang genutzt werden.

Auftraggeberin
Deutsche Bundesbank

ArchitektInnen
Scholz Sorger Architekten

Ausführungszeitraum
2014 – 2017

Baukosten gesamt
(netto)
1,7 Mio. EUR

Baukostenanteil theapro
(netto)

MT 300.890 EUR

Projektleitung theapro
Alexandra Leutheuser

Fertigstellung
2017

Leistungen
Bühnentechnik
Ton- und Medientechnik
Bühnenbeleuchtung
Raum- und Bauakustik

Besonderheiten

  • Kreisrunder Grundriss und große Glasfassade stellen besondere Anforderungen an die Akustik
  • Daraus resultierende geschränkte Nutzungsmöglichkeiten

Ton- und Medientechnik

Im Bereich der Medientechnik wurden folgende Anlagen geplant und umgesetzt:

  • Tonregie: Digitalmischpult
  • Installation einer Beschallungsanlage: Gezielt wirkende Lautsprecher Medienwand für adäquate akustische Beschallung sowie zwei optional aufstellbare Lautsprecher
  • Musiktauglichkeit über zwei verbaute Subwoofer zur Tieftonerweiterung im Frequenzbereich ( >95 dB)
  • Rednerpult mit integrierter Verkabelung
  • Medientechnik-Steuerung: Integration der medientechnischen Steuerung in die bestehende Crestron-Steuerung, für eine synchronisierte und vereinfachte Bedienung aller gegebenen Elemente
  • Infrarot-Tonübertragungssystem: Übertragung zum Empfängergerät für barrierefreies Bauen und zur Unterstützung von schwerhörigen Personen
  • Videoprojektoren: Einlassen von lichtstarken Videoprojektoren im Deckeneinbau, welche mittels Beamerlift ein- und ausgefahren werden können

 

Bühnenbeleuchtung

Um der suboptimalen Referent:innen- und Podiumsbeleuchtung entgegenzuwirken, wurden zwei Nutzungsoptionen konzipiert und ermöglicht:

  • Standardnutzung ohne Projektion: LED-Einbauspots entlang der Vorderkante der Bühnenparabel
  • Kardanische Ausrichtungsmöglichkeit und definierte enge Abstrahlung sorgen für die Ausleuchtung der vortragenden Person ohne Streulicht
  • Vortrag während Projektion: Vier Aufnahmen für kurze Beleuchterstangen an der Technikdecke vor Bühnenparabel
  • Erzeugung von Gegenlicht für beide Nutzungsoptionen durch in der Hinterkante der Bühnenparabel integrierte Downlights

Raum- und Bauakustik

  • Anbringen eines Akustikputzes an der Decke
  • Ausführung der Präsentationswand mit akustisch wirksamen Schlitzplatten
  • Ausführung der Trennwand zum Casino mit mikroperforierten Metallblech
  • Erneuerung der Stoffbespannung der Paravants (Sonnenschutz) durch Stoff mit höherem Strömungswiderstand
  • Anbringen von Acrylglasreflektoren vor der Fassade zur Schalllenkung